Viele Kinder sind noch so rein und oft dem Übersinnlichen viel näher als wir Erwachsenen.

 

Ich darf mich an wunderbare Schutzengel-Workshops erinnern, die voller Überraschungen, Freude und Liebe waren. Aus zeitlichen Gründen kann ich im Moment keine weiteren Schutzengel-Workshops mehr organisieren, möchte aber meine vergangenen Workshops noch aufgeschaltet lassen, waren sie doch von höchster Güte.

 

Eindrücke aus vergangenen Schutzengel-Workshops mit Kindern:

 

Die Schutzengel-Workshops mit Fantasiereisen wurden immer individuell gestaltet.

 

Beispielsweise begannen wir mit einem fröhlichen Tanz oder mit Kinderyoga, bevor wir in der kleinen Runde über Engelserlebnisse oder was auch immer sprachen. Anschliessend legten sich die Kinder hin und los ging's auf die geführte Fantasiereise, die ich vorwiegend intuitiv gestaltete. Nachher wurde intensiv gezeichnet und darüber erzählt, was für innere Erlebnisse die Kinder auf der Fantasiereise erlebt hatten.

 

Der Engel von Vivienne heisst Luisa

 

Manchmal erhielten die Kinder eine Antwort auf die Frage, wie ihr Schutzengel heißt.

 

 

Der Engel des Mutes


Nils zeichnete mit Perfektion den Engel des Mutes ab.

 

Das Kärtchen von Silke Bader (Windpferd-Verlag) hat ihm offenbar gefallen.

Es heisst darauf:

Der Engel des Mutes begleitet Dich. Er ermutigt Dich, das Feuer Deiner Herzensentschlossenheit zu entfachen. Voller Vorfreude wagst Du den Sprung in eine neue Erfahrung Deines Lebens. Folge ganz einfach dem Ruf Deines Herzens - Du kannst nur gewinnen.

 

Julianas Zauberblume

 

Die Kinder durften in den Workshops ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wenn das Bild nicht fertig wurde, weil die Zeit während des Workshops zu knapp war, malten sie es zu Hause fertig.

 

Wieso wissen wir Menschen, dass wir Schutzengel haben, wenn wir sie doch nicht sehen?

 

Viola beantwortete ihre Frage gleich selber:

Sie wisse eine Antwort, meinte sie. Sie hatte einen Unfall, ein Velo sei über sie gefahren. Trotzdem sei sie fast nicht verletzt gewesen. Es muss der Schutzengel gewesen sein, der sie vor Schlimmerem bewahrt hat.

 

Alisa spürte den Engel im Herzen

 

Auf meine Frage, ob sie schon einmal einen Engel gesehen hätte, antwortete sie:

„Nein, ich habe noch keinen Engel gesehen mit meinen Augen, aber ich habe ihn im Herzen gespürt. Es ist wie wenn er ein Teil meiner Seele wäre und immer bei mir ist. Er begleitet und beschützt mich.“

Alisa war glücklich, dass sie dem Engel in der Fantasiereise begegnen durfte, der ihr ein wunderschönes Pferd schenkte, mit dem sie voller Freude davongeritten ist.

 

Julianas strahlender Engel

 

Manche Kinder erzählten in den Schutzengel-Workshops, dass sie Engel gesehen haben. Andere fühlten den Engel, andere fühlten gar nichts, glaubten aber an Engel und manche hörten einfach aufmerksam zu, was andere erzählten.

 

Der Schmetterling, der mit den Augen zwinkert

 

In der Fantasiereise zwinkerte der Schmetterling Juliana zu.

 

Kinder wählten ihre Begleiter auf der Fantasiereise aus

 

Nils Begleiter auf der Fantasiereise.